Am Donnerstag, den 21. November 2019, fand an der Grundschule Ebermannsdorf für die 1. und 2. Klasse ein besonderes Busfahrtraining statt. Herr Strehl und Herr Heselmann von der Polizei kamen die Kinder besuchen, um sie für die Gefahren an der Straße und im Schulbus zu sensibilisieren.

Zunächst wurde im Klassenzimmer die Theorie besprochen: Wie gehe ich richtig auf dem Bürgersteig? Wie verhalte ich mich, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin? Was muss ich beim Einsteigen in den Bus beachten? Die Kinder bewiesen, dass sie schon richtig viel Vorwissen zum sicheren Verhalten auf dem Schulweg haben.

Dann ging es nach draußen zur praktischen Übung am und im Schulbus.

Die SchülerInnen nahmen die Schultaschen in die Hand, stellten sich in einer geordneten Reihe auf und nahmen der Reihe nach Platz im Bus. Wie wichtig es ist, sich auch im Schulbus anzuschnallen, sich festzuhalten und nicht aufzustehen, wurde den Kindern während einer gemeinsamen Übungsfahrt im Bus deutlich: Eine ungesicherte Schultasche wurde im Mittelgang positioniert und alle konnten beobachten, mit welcher Wucht die Tasche schon bei Tempo 30 bei einer kontrollierten Gefahrenbremsung nach vorne geschleudert wurde.

Am Ende der Übung waren sich alle einig: Die Kinder haben viel gelernt und mit Hilfe von Herrn Strehl und Herrn Heselmann wurde der Schulweg wieder ein Stück sicherer gemacht.