Die vierte Klasse berichtet:

Am 12.03.2020 besuchten uns zwei besondere Gäste: Wolfgang Amadeus Mozart und seine Schwester Maria Anna, genannt “Wolferl” und “Nannerl”.

Sie betraten verwundert die Bühne und staunten über die vielen anwesenden Leute -Schulkinder, Lehrerinnen, Eltern – sogar der dritte Bürgermeister Erich Meidinger war anwesend.

“Wolferl” staunte über die moderne Kleidung der Besucher: “Mädchen mit Hosen? Das gibt’s doch gar nicht!” “Nannerl entdeckte die vielen bereitliegenden Musikinstrumente und forderte die Ebermannsdorfer Schulkinder auf, etwas vorzuspielen. Kein Problem für die Solisten Ben, Leonard, Frederick, Anni, Lukas und Florian. In das Lied “Das klinget so herrlich, das klinget so schön”, stimmten alle Kinder ein, begleitet von der AG Musik auf Glockenspielen und anderen Orff-Instrumenten.

Nun waren die Profis an der Reihe: Maria Anna Feldmeier-Zeidler, hier in der Rolle als “Nannerl” und Wolfgang Herrneder als “Wolferl” begeisterten die Zuhörer mit unterschiedlichen Mozart-Werken auf Geige und Klavier.

Der Aufforderung zum Tanz kamen Frau Erlbacher und Herr Meidinger, sowie Frau Leitz und Julian gerne nach.

Dass die beiden Künstler im echten Leben Musiklehrer sind, zeigte sich an den vielen Informationen über Leben und Werk Mozarts, die sie auf unterhaltsame Weise präsentierten.

Solche “Zeitreisenden” sind in der GS Ebermannsdorf immer willkommen!