https://www.mittelbayerische.de/region/amberg-nachrichten/grundschule-ruestet-digital-auf-20847-art1925683.html

https://www.onetz.de/oberpfalz/ebermannsdorf/smarte-touchboards-fuer-grundschule-ebermannsdorf-id3065795.html

Nicht erst seit der coronabedingten Phase des Homeschoolings gilt die Digitalisierung als wichtiger Baustein unserer Schulentwicklung. Dennoch hat der unerwartete Lockdown dazu beigetragen, dass aus der Not heraus in rasanter Geschwindigkeit die theoretischen Konzepte umgesetzt und praxisnah weiterentwickelt wurden. In stetem Austausch zwischen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern fügte sich Baustein an Baustein: Arbeitspläne und Unterrichtsmaterial aus dem internen Bereich der Homepage herunterladen, E-Mail-Kontakt zur Lehrkraft halten, erledigte Aufgaben als E-Mail-Anhang hochladen, Skype-Sprechstunden bzw. Skype-Klassenchat nutzen, pünktlich und konzentriert an Videokonferenzen teilnehmen… Eine faszinierende Gemeinschaftsleistung, die gar nicht hoch genug gewürdigt werden kann.

Ohne die tatkräftige Unterstützung der Gemeinde Ebermannsdorf als Sachaufwandsträger und somit “Geldgeber” wäre diese Entwicklung nicht möglich gewesen. In kürzester Zeit wurden Computer für die Klassenzimmer, Webcams, Dokumentenkameras und als Krönung die modernen Smartboards angeschafft. Im neuen Schuljahr folgen nun iPads – unsere kleine feine Schule entwickelt sich weiter und weiter und weiter…